DOWNLOAD:  

Barcode Tutorial für Adobe Illustrator

Adobe Illustrator wird oft für die Gestaltung von Buchumschlägen oder Verpackungen verwendet. In den meisten Fällen muß dann auch noch einer der gängigen Handelsstrichcodes eingefügt werden. Wir beschreiben in den folgenden Abschnitten die Vorgehensweise, um Barcodes zu erstellen und dann in Illustrator zu importieren. Bitte beachten Sie auch die Tips & Tricks am Ende des Tutorials.

Zur Erstellung von Barcodes in Illustrator gibt es zwei Wege: Eine integrierte Lösung in Form eines Plug-Ins oder die Erzeugung des Barcodes in einer externen Anwendung mit anschließendem Import nach AI.

Barcode Plug-Ins, Extensions für Illustrator

Die einfachste und preiswerteste Methode zur Erstellung von Barcodes in Illustrator führt über ein Barcode Plug-In. Eine integrierte Lösung spart zudem Zeit. Die Softmatic Barcode Extension für Adobe Illustrator 2021 erzeugt alle gängigen linearen und 2D Barcodetypen:

  • EAN 8
  • EAN 13 (auch mit Add-on)
  • ISBN 10 (auch mit Add-on)
  • ISBN 13 (auch mit Add-on)
  • ISSN (auch mit Add-on)
  • UPC-A (auch mit Add-on)
  • UPC-E
  • Code 128 A, B, C
  • Code 128 GS1
  • Code 2/5 Interleaved
  • Code 2/5 Industrial
  • Code ITF-14
  • Code 39 / 39 Extended
  • PZN 7 / PZN 8
  • Laetus
  • Codabar
  • Datamatrix (2D)
  • Datamatrix GS1 (2D)
  • PDF 417 (2D)
  • QR (2D)
  • Aztec (2D)

Hier im Video zu sehen:

Die Softmatic Barcode Extensions gibt es bei der Adobe Exchange oder direkt in der Creative Cloud App; suche im Marktplatz nach "softmatic":

Adobe Barcode Extension Illustrator InDesign Download

Barcode Erstellung in externer Software

Für ältere Versionen von AI führt der Weg über die Erstellung des Codes in einer externen Software mit anschließendem Import nach AI. Diese Methode bietet sich auch an, wenn Codetypen verlangt werden, die eine Extension nicht unterstützt.

Was Sie benötigen

Eine einigermaßen aktuelle Version von Adobe Illustrator. Die Screenshots unten zeigen AI CS6.

Zur Erstellung des Barcodes verwenden wir Softmatic Barcode Plus V5, kostenloser Download im Mac App Store.

Den Barcode erstellen

In diesem Tutorial erstellen wir einen ISBN 13 Barcode, der auf einem Buchumschlag verwendet werden soll. Im ersten Schritt erzeugen wir den Code: Starten Sie Softmatic BarcodePlus V5 und wählen Sie ISBN 13 aus der Liste der Barcodetypen.

Geben Sie die folgende ISBN in das Nutzdatenfeld ein: 978-1-935182-47-4. Drücken Sie <Enter>. Der Barcode wird in der Vorschau angezeigt. Geben Sie die Preisinformation 54999 in das Add On Feld. Drücken Sie <Enter>, um die Vorschau zu aktualisieren.

Stellen Sie die Größe und Höhe des Codes nach Belieben ein. Das Anwendungsfenster sollte wie folgt aussehen (klicken für Vergrößerung):

ISBN in Illustrator

Exportieren Sie den generierten Barcode.

Den Barcode in Illustrator importieren

In Illustrator haben wir bereits einen einfachen Buchumschlag vorbereitet:
Book Cover in Illustrator

Der Barcode soll auf eine eigene Ebene (s.u. Tips & Tricks). Erzeugen Sie eine neue Ebene und nennen Sie diese "Barcode".

Rufen Sie Datei > Plazieren... auf und navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie den Barcode gespeichert haben. Wählen Sie die Datei aus, und klicken Sie Plazieren. Der Barcode wird in der Nähe der Mitte des Dokuments eingefügt. Verschieben Sie den Code in die rechte untere Ecke.
Barcode in Illustrator plazieren

Zu diesem Zeitpunkt ist der Barcode zwar sichtbar, wurde dem Dokument aber noch nicht hinzugefügt. In der Werkzeugleiste oberhalb des Dokuments klicken Sie nun auf Einbetten. Der Barcode ist nun Bestandteil des Dokuments und kann mit diesem abgespeichert werden. Aus der Sicht von Illustrator ist der Barcode ein normales Graphikobjekt, bestehend aus Kurven und Text.
Barcode Bounding Box in Illustrator

Um zu verhindern, daß der Barcode versehentlich verändert wird, sollten Sie die Ebene verriegeln.

Tips & Tricks

Folgende Empfehlungen möchten wir Ihnen für die Verwendung von Barcodes in Illustrator ans Herz legen:
  • Bevor Sie den Barcode erstellen, lassen Sie sich von Ihrer Druckerei betr. der zu verwendenden Strichbreitenreduktion (engl. bar width reduction) beraten. Die Strichbreitenreduktion dient zum Ausgleich von Druckzuwachs, der abhängig vom verwendeten Druckverfahren beträchtlich sein kann.

    Brauchbare Erfahrungswerte:
    • Offsetdruck: 1-2%
    • Laserdruck: 1-2%
    • Thermo-, thermotransferdruck: 0%
    • Tintendruck: Normalpapier - 5%, Papier für Tintendrucker - 1-2%
    • Tampondruck / Flexodruck: bis 10%

  • Plazieren Sie den Barcode stets auf eine eigene Ebene. Verriegeln Sie die Ebene, um versehentliche Änderungen zu verhindern.
     
  • Lassen Sie eine Ruhezone von mindestens 5mm um den Barcode herum.
     
  • Der Barcode darf in Illustrator verschoben, nicht aber verändert werden. Insbesondere Operationen wie Skalieren, Dehnen und Stauchen können dazu führen, daß der Code nicht mehr lesbar ist. Wenn der Code für Ihr Design die falsche Größe hat, löschen Sie ihn einfach und machen einen neuen. Rotationen dürfen nur in 90 Grad Schritten vorgenommen werden.
     
  • Wenn möglich, machen Sie einen Ausdruck oder Proof und scannen den Barcode testhalber. Ein einfacher CCD Handscanner kostet nicht mehr als EUR 50 und ist eine sinnvolle Anschaffung, wenn Sie regelmäßig Barcodes erstellen müssen.

    Eine Empfehlung ist dieser drahtlose Barcode Scanner von Inateck.